Geschichte

Die Swiss mc medical center wurde am 1. Oktober 1934 von Professor John Henry Oltramare, Chirurg, und Dr. Pierre-Henri Jacquet, Facharzt für Innere Medizin gegründet. Die Eröffnung der Permanence wurde durch die industrielle Entwicklung im Kanton Genf motiviert. Da das Kantonsspital zu dieser Zeit die einzige Notfallaufnahme im ganzen Kanton betrieb, konnte es die steigenden Fallzahlen an chirurgisch zu behandelnden Unfällen alleine nicht mehr bewältigen.

Seit ihrer Eröffnung stellte sich rasch der Erfolg der medizinisches Zentrum ein, was als Ergebnis des vorhandenen hohen Bedarfs der lokalen Bevölkerung gesehen werden kann. Die Permanence war die erste ihrer Art in der Schweiz, die 24h am Tag und 365 Tage im Jahr geöffnet hat. Hier werden bis zu 250 Patienten pro Tag behandelt.

Am 15. Juli 1978 zog die Swiss mc medical center in ein neues Gebäude in der Rue de Chantepoulet Nr. 21 um, das nach ihren Bedürfnissen gestaltet wurde. Die gesellschaftlichen Veränderungen der späten 1970er Jahren haben die primäre Aufgabe der medizinisches Zentrum angesichts des Rückgangs der Arbeitsunfälle und des Anstiegs an Krankheitsaufkommen verändert. Außerdem eröffnete das Kantonsspital eine erweiterte und moderne Notaufnahme am Ende dieses Jahrzehnts.

1986 wurde eine physiotherapeutische Abteilung hinzugefügt und eine Radiologie-Abteilung integriert, die unter der Leitung von Herrn Mihai Georgescu steht.

Die Eigentümer der Räumlichkeiten der Rue Chantepoulet Nr.21 hatte nicht die Absicht, den am 31. Juli 2003 auslaufenden Mietvertrag zu verlängern.

Die Leitung der medizinisches Zentrum beschloss daher die Möglichkeit zu ergreifen, mit den Nummern 1-3 und 5 der Rue Chantepoulet neue Räumlichkeiten anzumieten. Somit fand mit dem Beginn des neuen Jahrtausends auch ein erneuter Umzug statt. Im selben Jahr trat Dr. Michael Schroeder dem Vorstand als Vorsitzender bei.

Im Jahr 2006 setzte die medizinisches Zentrum ein Qualitätsmanagementsystem ein, mit dem Ziel das Zertifikat ISO 9001:2008 zu erhalten. Die medizinisches Zentrum beschäftigt über 50 Mitarbeiter und ein Dutzend medizinischer Spezialgebiete werden angeboten.

Bis heute laufen mehrere Entwicklungsprojekte, die darauf ausgerichtete sind, besser auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Menschen eingehen zu können, die in Genf leben oder als Besucher in die Stadt kommen.

Die Werte des medizinisches Zentrum sind aus einer langen Tradition heraus entstanden und sind Teil seiner Philosophie der medizinischen Versorgung: „Respektvoll auf die Wünsche und Bedürfnisse des Patienten eingehen und ihn kompetent und sicher behandeln“.

Chartern

Anerkannt als Gesundheitsinstitution im Sinne des Genfer und Schweizer Rechts.

Werte

Unsere Werte sind von einer langen Tradition geprägt und sind ein Teil der Philosophie der Pflege.

Engagement und Ziele

Jede Person, ohne Einschränkungen bezüglich ihrer Herkunft und ungeachtet ihrer Krankheit zu versorgen.

Leitbild

Respektvoll auf die Wünsche und Bedürfnisse des Patienten eingehen und ihn kompetent und sicher behandeln

Effiziente Organisation

Wir bieten eine effiziente Behandlung basierend auf einer zuverlässigen Diagnose unter Vermeidung unnötiger Wartezeiten

Unsere Priorität

Unsere Priorität ist Ihre Gesundheit. 81 Jahre Erfahrung in der Betreuung Ihrer Gesundheit und eine komplett modernisierte Infrastruktur.